Recent Posts

Samstag, 20. April 2013

Cake Cologne 2013...Mein Eindruck

Hallo meine Lieben,

ich werde euch nun auch mal beglücken mit meinen Eindrücken der Cake Cologne. Ich war dort als Wettbewerbsteilnehmerin und ich muss sagen,es ist was anderes als "nur" Besucherin zu sein. (war ich ja bisher immer in Hamburg auf der Tortenshow)

Aber nun von vorne...Am Samstagmorgen packte ich um 6.15Uhr mein Auto und fuhr los Richtung Köln-Worringen.Autobahnen waren frei und ich machte mir die gesamte Fahr Sorgen ob meine Cookies heil ankommen würden. Um 7.44Uhr war ich dann an dem Vereinshaus indem die Cake Cologne statt finden sollte. Es standen schon einige Leute mit Kisten und Kästen vor der Türe.Auch Jury Mitglieder hat man schon entdecken können. Direkt vor der Türe kam ich mit Mane ins Gespräch. Aber zu dieser wundervollen Person später mehr.
Irgendwann gingen die Türen auf und wir mussten uns alle anstellen um ein Kuvert mit all unseren Unterlagen zu erhalten. Aufkleber und Namensschild,damit man als Wettbewerbsteilnehmerin erkannt werden konnte. Ich hatte aber noch ein zweites Namensschild mit meinem Bloggernamen versehen,denn ich wollte ja andere Blogger kennenlernen und diese sollten mich auch erkennen.(was auch super geglückt ist)
Zum Aufbauen ging es in einen extra Raum und von da an war mir richtig schlecht, meine Hände noch kälter als sonst. Aber der Aufbau hat geklappt. Als ich dann allerdings zu meinem Platz kam wollte ich direkt einpacken ;-) Denn direkt neben mir baute grade die wundervolle Annina von Perlen aus Zucker(müsst ihr unbedingt bei Facebook mal nachsehen, denn sie hat dort so wundervolle Kekse) und ich erblasste vor Neid.Sie hat so wundervolle Kekse gestaltet. Wir kamen direkt ins Gespräch,denn sie war ebenso nervös.
Nachdem Aufbau bin ich dann erstmal mit Mane frühstücken gewesen. Wie oben schon erwähnt habe ich ja Mane erst vor der Türe kennengelernt und wir haben uns auf Anhieb verstanden.
Annina, die ihren Mann Lutz mit dabei hatte, haben wir später bei Tolle Torten wiedergetroffen. Und wir haben uns alle 4 irgendwie gesucht und gefunden. Es ist super toll, das wir uns dort kennengelernt haben. Bevor ich euch jetzt weiter volltexte,kommen erstmal ein paar Bilder von meinen Eindrücken der Cake Cologne.

Die Torte ist von der lieben Mane. Sie hat Silber in der Kategorie "Rollfondant Anfänger" gewonnen.
Und so nebenbei erwähnte sie,das sie erst überhaupt mit Motivtorten im Januar 2013 begonnen hat.Das finde ich so der Hammer und ich finde sie sollte auf jedenfall in Hamburg auch teilnehmen.

Bevor der Post mehrere Kilometer lang wird, beschränke ich mich mal aufs wesentliche. Viel wurde ja im Netz am Samstag nach dem ersten Tag gemeckert. Ich muss sagen, ich kann mich nicht beschweren. Klar gibt es ein paar Sachen, die sie im nächsten Jahr vielleicht anders machen sollten.
Wie z.B. das der Verkaufsstand sich nicht im selben Raum wie die Wettbewerbsstücke befindet und auch andere Anbieter mit hinzu nehmen. Denn wenn ich genau darüber nachdenke, was gibt es in Hamburg? einen Wettbewerb, Aussteller und Workshops...All dies gab es in Köln auch. Da ich mich jetzt schon etwas länger im Netz aufhalte, war mit mein oberstes Ziel an diesem Wochenende Blogger und Facebooker kennenzulernen und Kontakte zu knüpfen. Und dafür war dieses Wochenende sowas von toll. Soviele liebe nette Menschen habe ich kennengelernt. Ebenfalls habe ich mich auch super gefreut Andrea von den Backschwestern und Vicky von Vicky`s Cakefactory kennenzulernen. Die sind meinem Aufruf gefolgt, das ich draußen bei einem Glas Sekt sitzen würde. Das fand ich total klasse.Am Samstagmorgen bin ich dann über Ramona von Ramonas Backstübli und Marlene von Marlenes Sweet Things gestolpert. Mit den beiden Schweizerinnen habe ich mich am Sonntag dann noch was länger unterhalten. Ich würde mich total freuen die beiden in Hamburg wiederzusehen. Nicht zu vergessen der Hackenporsche von Karin, Lisbeths Cupcakes & Cookies. Mit im Gepäck hatte sie Nadine von My sweet Bakery. Ich freue mich jetzt schon auf die Tortenshow in Hamburg, denn es wollen dort viele viele Menschen die in Köln waren auch hin...Ich könnte jetzt noch vieles mehr schreiben, aber ich glaube dann würde dieser Post kilometer lang werden. Ich bin einfach entzückt von diesem Wochenende gewesen. Ach,ich habe ja noch an Workshops teilgenommen. Am Samstag bei Karin Bormann, Cupcakes dekorieren. Sie ist eine total liebe Person, bei der man sofort merkt mit wieviel Herzblut sie dabei ist. Allerdings hat mir der Kurs jetzt nicht soviel gebracht. Ganz im Gegenteil aber am Sonntag, da war ich erst bei Sylvia Zenz, Einführung in die Welt der Motivtorten. Sie ist ebenfalls eine wundervolle Person und nun weiß ich wie man am besten eine Torte eindeckt.Total begeistert war ich, das sie ein Handout für jeden mit dabei hatte.Einfach perfekt...Direkt danach hatte ich dann noch Einführung in die Welt des Royal Icing bei Karin Bormann..Ich habe da nur mit offenem Mund gesessen und gedacht "ich muss noch sovieles lernen"...Das sieht bei ihr so mega einfach aus und phantastisch..Ich glaube das ich mal einen Kurs bei ihr buchen werde.

Das sind nun meine Wettbewerbskekse gewesen..Leider habe ich keine Medaille erhalten, aber dennoch eine Urkunde mit der Anerkennung der Jury. Und ich finde, das ist schon mal was für den Anfang. So wie es aussieht wird im Oktober bei der Tortenshow auch eine Kategorie Kekskunst stattfinden. Und das finde ich ziemlich gut, denn ich habe "Blut geleckt"...Obwohl es sehr nervenaufreibend gewesen ist und ich mich wie vor einer Prüfung gefühlt habe (es sei gesagt, das ich unter totaler Prüfungsangst leide), würde ich es in Hamburg wieder versuchen. Und im nächsten Jahr werde ich auch auf jedenfall wieder bei der Cake Cologne vor Ort sein. Ich bin völlig im Torten,Kekse,Cupcake, Messenfieber...Habe sogar schon geschaut wo in der nächsten Zeit etwas stattfindet. In den Niederlanden finden auch immer wieder tolle Events statt.


Das sind die Gewinnerkekse von Annina


Also in diesem Sinne werde ich mal ein wenig weiter im Netz schauen, denn ich brauche da noch so ein bisschen Material. Tüllen, Silikon und Ausstecher...Das Hobby kann ganz schön teuer sein, aber es ist soooo schön :-)

Einen schönen Abend wünsche ich euch allen...

Eure Moni


Mittwoch, 3. April 2013

Post aus meiner Küche...Vanillepudding

Hallo meine Lieben,

hier folgt nun noch ein Rezept. Das habe ich als Kind total gerne gegessen. 

Vanillepudding mit Eischnee

 100 g     Speisestärke
100 g     Zucker
1 Liter Milch
Eine Vanilleschote (einritzen)
2  Ei(er)

Zucker und Speisestärke mischen, 13 Esslöffel von der Milch abnehmen 
und zum Zucker-Speisestärke-Gemisch geben, umrühren.
Die restliche Milch mit Vanilleextrakt (oder Vanilleschote) zum Kochen bringen, 
zwei Eier trennen, das Eigelb zur Speisestärkemischung geben, umrühren, die Speisestärkemischung unter die heiße Milch rühren und noch mal aufkochen lassen.
Das Eiweiß steif schlagen und unter den Pudding heben.



Post aus meiner Küche...Quarkbällchen

Quarkbällchen

500 g     Mehl
500 g     Quark
1 TL     Salz
250 g     Zucker
1 Pck. Backpulver
1 Pck. Vanillezucker
4  Ei(er)
Öl für den Topf oder Friteuse

Aus den ersten 7 Zutaten einen Rührteig herstellen und mit 2 Teelöffeln den Teig als Bällchen in das heiße Öl geben und goldbraun ausbacken.
Nicht zu viele Bällchen auf einmal in das Fett geben, da der Teig noch aufgeht und sich die Bällchen von selbst drehen, wenn sie braun und gar werden.
Es dauert ein wenig bis die Bällchen sich drehen. Ich habe es in der Friteuse gemacht und es hat wunderbar geklappt. Und sie sind tierisch lecker…
 


Post aus meiner Küche...Meine Rezepte

Hallo Ihr Lieben,

ich hatte euch ja schon gezeigt was ich von der lieben Isabell erhalten habe und euch die Rezepte von ihrer Seite verlinkt.Nun bin ich an der Reihe meine Rezepte niederzuschreiben. 

 Zimtschnecken

Zutaten für ca. 10 Schnecken:

Für den Teig:

100g Butter

250ml Milch

1 Würfel Hefe

1/2 TL Salz

1/2 TL Kardamom, gemahlen

1 Päckchen Vanillezucker

75g Rohrzucker

500g Mehl

Für die Füllung:

50g Butter, zerlassen

60g Rohrzucker

1/2 EL Zimtpulver (viel mehr,sonst schmeckt man den Zimt nicht)

verquirltes Ei zum Bestreichen (alternativ Milch)

Hagelzucker zum Bestreuen

Für den Teig Butter in einem Topf zerlassen, 
Milch dazugeben und erhitzen bis die Mischung lauwarm ist. 
Hefe darin auflösen.
 Das Mehl mit Zucker, Salz, Vanillezucker und Kardamom mischen. 
Milch-Butter-Hefe-Gemisch zum Mehl geben und zu einem Teig verarbeiten. 
Gut kneten bis ein elastischer Teig entsteht. Falls der teig noch zu feucht ist, einfach mehr mehl zugeben. Den Teig zu einer Kugel formen, in eine Schüssel legen, mit einem Tuch bedecken und an einem warmen Ort 40 Minuten lang stehen und aufgehen lassen. 
Währenddessen für die Füllung Zucker mit Zimt vermischen, Ei verquirlen, Backofen auf 250 Grad vorheizen, ein Backblech mit Backpapier belegen. 
Butter zerlassen. Teig zu einem großen Rechteck ausrollen (ca. 5 mm dick), mit zerlassener Butter bestreichen, mit Zimtzucker bestreuen und zu einer Rolle aufrollen. 
 Davon etwa 5 cm lange Scheiben abschneiden und diese mit einer Schnittfläche nach unten auf das Backblech setzen. Mit Ei bestreichen und mit Hagelzucker bestreuen. Eventuell noch einmal kurz aufgehen lassen und dann in den vorgeheizte Backofen schieben. Ca. 15 Minuten lang backen,am besten kürzer sonst werden sie zu dunkel.

 

Montag, 1. April 2013

Post aus meiner Küche...Kindheitserinnerungen

Hallo meine Lieben,

nun erzähle ich auch über den neuesten Streich der drei Mädels von Post aus meiner Küche.
Ich bin seit der ersten Tauscherei mit dabei und ich finde es jedesmal aufregend und spannend.
Und meine Augen werden immer größer wenn ich lese wieviel Personen sich anmelden und nicht nur aus Deutschland.
Das Prinzip ist ganz einfach. Man meldet sich an,bekommt dann eine TauschpartnerIn und dann wird fleißig gebacken/gekocht. So wie man es gerne möchte.Ach,ein Motto gibt es dann immer.Es wird vorher schon immer wild geraten.Diesmal war es das Thema KINDHEITSERINNERUNGEN.
Das war diesmal gar nicht so einfach,aber mir fielen dann direkt Sachen ein. Meine Tauschpartnerin war die liebe Isabell. Ihren Blog findet man unter vom Windbeutel verweht. Schon alleine der Name ist echt super. Als ihr Päckchen vor meiner Wohnungstüre stand, habe ich es direkt geschnappt mit Schere bewaffnet direkt auf die Couch. Herr F. schaut schon gar nicht mehr irritiert,denn er weiß wie ich reagiere wenn ich Pakete bekomme.Denn die meisten haben eh immer was mit Backen zu tun.Und er wußte das ich ja auf das Paket warte.Als ich dann den Karton von Klebeband befreit habe und es ausgepackt habe,war ich echt baff. Isabell hat sich solche Mühe gegeben die Sachen einzupacken.Da hab ich dann direkt ein schlechtes Gewissen bekommen,denn ich bin nicht so eine Verpackungskünstlerin.Aber schaut mal selber.





In dem Körbchen waren folgende Leckereien;

 Das Apfelkompott habe ich mir noch aufgehoben und werde es morgen mit zur Arbeit nehmen, als Mittagssnack. Darauf freue ich mich schon. Ich bin sehr begeistert von diesem Paket gewesen.Nochmal vielen lieben Dank Isabell...

Nun kann ich euch auch erzählen was ich auf die Reise geschickt habe. Die Rezepte dazu folgen in den nächsten Tagen.Irgendwie ist es heute schon zu spät dazu.
Als ich über das Thema nachgedacht habe,fielen mir dann direkt Sachen ein die mich an meine Oma erinnern. Sie hat früher einmal im Jahr zu Neujahr immer "Böllekes" gemacht. Das sind Quarkbällchen,diese habe ich noch nie alleine gemacht nur immer bei Oma zugesehen. Wenn sie noch lauwarm sind schmecken sie am besten. Genau wie die Zimtschnecken (an denen ich noch üben muss). Die schmecken lauwarm auch total gut und ich bin weiterhin der Meinung das meine Oma noch irgendeine Geheimzutat hat,denn sie schmecken nicht so wie bei ihr.


Dann gibt es noch eine Sache die mit meiner Oma zu tun hat. Der Vanillepudding.Meine Mum hat zwar auch immer welchen gemacht,besonders wenn wir krank waren.Aber meine Oma hat immer noch Eischnee drunter gehoben und das war das besondere daran.Einfach lecker.

Ich kann mich auch noch an die MuhMuh Bonbons erinnern,wobei es die ja noch gibt. Eigentlich mag ich sie überhaupt nicht,aber in Cookies sind sie schon ganz in Ordnung. Und was es früher auch gegeben hat...RAIDER,das nun ja Twix heißt.
All diese Sachen machten sich auf die Reise nach Hamburg und sind zum Glück alle heil dort angekommen.

 

Meine Rezepte folgen dann in den nächsten Tagen. Ich wünsche euch noch einen schönen Ostermontagabend und einen guten Start in die kurze Woche.Morgen muss ich mich dringend um meine Präsentationssachen für die Cake Cologne kümmern.NUR NOCH 12 TAGE......

Liebe Grüße
Moni