Recent Posts

Mittwoch, 31. Dezember 2014

Mein Jahresrückblick 2014

Hallo meine Lieben,

ich möchte mich bei all meinen Lesern auf dem Blog, bei Facebook, Instagram und sonstigen Portalen in dem man mich findet, bedanken. Denn ohne euch würde es keinen Spaß machen. Also Danke, Danke,Danke...
Ich bin manchmal ein bisschen konfus was meine schreibweise angeht. Manchmal habe ich in meinem Kopf so tolle Pläne, welche ich dann aber aus Zeitgründen nicht umsetzen kann.
Aber dennoch backe ich mit voller Leidenschaft und lasse euch daran teilhaben. Ich freue mich über jeden einzelnen Klick wie eine Schneekönigin.
In diesem Jahr ist viel passiert und dies möchte ich euch zeigen.


Ich fange mal an mit ein paar Kuchen ohne Fondant und viel Schnick Schnack... Den so sehr ich mittlerweile Motivtorten liebe, backe ich super gerne einfach mal einen Kuchen oder Torte ohne viel.
In diesem Jahr habe ich eine Vorliebe für Tartes entwickelt und durch Zufall auch eine Form in längst gefunden. Es ist einfach wundervoll der leckere Geruch von gebackenem im Haus zu haben.


Ich habe in diesem Jahr auch viele Bücher erhalten, die ich euch vorgestellt. Das eine besser, das andere mal schlechter. Nicht nur Bücher trudelten aber bei mir ein, sondern auch Produkte die ich testen durfte. Für mich ist das nicht normal, das Firmen mir etwas senden und auch da freue ich mich immer wie eine Schneekönigin.


Mit einem Haps sind sie im Mund. Genau aus dem Grund kamen die Cake Pops in diesem Jahr bei Hochzeiten und auch Geburtstagen zum Einsatz.


Meine große Liebe (neben meinem Verlobten, Familie, Freunden...) sind die Cupcakes. Ich liebe diese kleinen Törtchen, denn der Spielraum mit dem Geschmack ist so mega groß. Im Jahre 2015 werde ich weiter meine kleinen Lieblinge backen und euch damit erfreuen. Und schwupp die wupp sie natürlich auch fix mit einer Hand toppen....


Richtig mega in diesem Jahr war, das ich mit meinem Cupcakes in der Cupcake Heaven zu finden war. ICH kleines Dorfmädel in einer Hochglanz Zeitung...Das ist so ein tolles Gefühl. Ich bin an dem Tag der Veröffentlichung auch noch vor meinem Dienstbeginn in einen Zeitungsladen und habe damit dann natürlich bei "meinen" Kindern damit angegeben. Ich würde mich sehr freuen wenn ich 2015 wieder die Chance bekommen würde mit meinen Werken in einer Zeitung zu stehen.


Eine große Liebe ebenfalls sind die Motivtorten geworden. Sie sind auf jeden Fall ausbaufähig. Aber ich muss sagen es geht immer besser. Sehr viel Spaß bereitet es mir mit Royal Icing auf Torten zu malen. Ich glaube da ist mal ein Kurs fällig. Super nervös war ich, als ich in diesem Jahr mehrere Hochzeitstorte gestalten durfte. Es haben viele Menschen in meinem Freundes/Bekanntenkreis geheiratet. Mal sehen ob das im kommenden Jahr weiter geht.


Und dann war ich in diesem Jahr noch viel unterwegs. Ich war zweimal in Hamburg, Berlin, Esslingen und der Schweiz. Ich werde noch zur Jetsetterin *lach*. Ich habe viele neuen Menschen kennen gelernt, viele persönlich kennen gelernt und wieder gesehen. Und darüber freue ich mich sehr. Nach Hamburg fahre ich ja immer mit dem Auto. Denn es ist nicht soo weit. Wir sind dann auf die Idee gekommen, da es bis Oktober zu lange ist im Sommer ein Tortentreffen in Berlin abzuhalten.
Na und was mache ich? Na sicher ich hole mir ein FLUGTICKET...AAAHHH...Das war mein erster Flug.Zum Glück hatte ich die liebe Brit bei mir, ohne sie wäre ich echt verloren gewesen.
Es sollte aber nicht der letzte Flug gewesen sein. Ein weiterer Flug ging dann im Oktober nach Zürich. Dort wurde ich dann von meiner lieben Freundin Marlene abgeholt und wir machten gemeinsam Esslingen und dann auch die Schweiz unsicher. Es war einfach wundervoll und ich freue mich das es im Jahr 2015 mit wundervollen Treffen weitergeht. Und so lange dauert es ja nicht mehr bis März `*Yippieh*

Solltet ihr tatsächlich bis zum Ende durch gehalten haben. Herzlichen Glückwunsch...Im Jahre 2015 gibt es viele tolle Ereignisse...Hochzeiten/Geburten von Kindern/runde Geburtstage und all das sind tolle Anlässe für wundervolle Backwaren...Also werdet ihr im neuen Jahr wieder vieles von mir sehen.

Ich wünsche euch nun einen guten Rutsch ins Jahr 2015

Alles Liebe 
Eure Moni
Montag, 29. Dezember 2014

Eine ganz große Waffel Liebe

Hallo meine Lieben,

kennt ihr das wenn ihr bei gewissen Sachen schon nur daran denkt und den Geruch in der Nase habt? So geht es mir immer bei Waffeln. Auf jedem Kindergeburtstag oder Treffen mit irgendwelchen Kindern und Freundinnen meiner Mum gab es Waffeln. Am liebsten mag ich Waffeln einfach nur mit Puderzucker, damit kann man mich echt glücklich machen.
Vor einiger Zeit habe ich mein Waffeleisen meiner Mum ausgeliehen und seit dem habe ich total Lust auf Waffeln. Da ich aber weiß das meine Mum auch hin und wieder Waffeln backt habe ich mir heute ein neues geholt und ihr meines überlassen.
Das neue Waffeleisen hat auch ein anderes Muster, nicht das typische Herzmuster. Und was ich total super finde, es ist Keramik beschichtet und aufgrund dessen muss ich es nicht einfetten. Einfach spitze und nichts klebt. Waffeln sind schnell und einfach zu machen...Deshalb für euch heute abend noch ein schnelles Rezept...



Zutaten

3 Eier
125g Zucker
1 mal Vanillezucker
125g Margarine  Butter
1 TL Backpulver
250g Mehl
250ml Milch
1 Prise Salz

Zubereitung

1.) Die Eier mit dem Zucker und Vanillezucker cremig rühren

2.) Die weiche Margarine Butter hinzufügen

3.) Zum Schluss das Mehl, Backpulver und Milch hinzufügen
Alles zu einer Masse vermengen

4.) Nun die Masse in das Waffeleisen geben und 
warten bis es lecker duftet




Ich wünsche euch 
einen guten Appetit

Eure Moni

Sonntag, 21. Dezember 2014

{Rezept} Ganz viel Schokolade mit einem Hauch Weihnachten

Hallo Ihr Lieben,

ich wünsche euch einen schönen 4. Advent (!!!!)...So langsam macht sich doch Panik breit. Ich habe das Gefühl das ich irgendwas bei meinen Planungen vergessen habe. Aber gleich noch mal ganz in Ruhe alles aufschreiben, was wir für Heiligabend und den 1. Weihnachtstag beachten müssen.
Denn beide Tage werden wir mit unserer Familie bei uns verbringen, was ich total schön finde.
Aber es halt auch Arbeit bedeutet...Meine Kaffeetafel ist in meinem Kopf schon fertig und für mich auch echt das wichtigste an Weihnachten. Aber so ist das halt als Backwütige *lach*

Heute möchte ich euch noch mal ein super mega schokoladiges Rezept vorstellen. Ich habe in den Teig noch ein wenig Zimtaroma hinein gegeben. Denn Zimt gehört für mich zu Weihnachten.





Mittwoch, 17. Dezember 2014

Süsse Zaubereien zu Besuch bei der Backzauberin

Hallo meine Lieben,

heute darf ich bei Bianka alias die Backzauberin ein Türchen öffnen. Wer sie noch nicht kennt, sollte unbedingt ganz schnell vorbei schauen. Ich liebe virtuelle Adventskalender. Ich überlege dann, wenn ich bei mehreren vertreten bin unterschiedliche Dinge zu zeigen. Ich habe mich heute für leckere Lebkuchen Cake Pops entschieden. Das schöne an diesen Cake Pops ist, wenn man morgens einen Anruf erhält das jemand zum Advent Kaffee vorbei kommen möchte, sind sie ganz fix gemacht.




Lebkuchen Cake Pops

Zutaten

300g Lebkuchen mit Schokoladenüberzug
100g Philadelphia 
(oder auch weniger, ich mache das 
immer so „pi mal Daumen“
Etwas Orangensaft

Weiße Schokolade
Lebensmittelfarbe
Pinsel

Zubereitung

1.)    Den Lebkuchen zerbröseln und mit Philadelphia 
und etwas Orangensaft zu einer Masse verkneten.

2.)    Aus der Masse gleich große Kugeln formen 
und diese für mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank stellen
(Wenn es schneller gehen soll, stelle ich auch 
schon mal die Cake Pops für ungefähr 15 min in die Tiefkühlung)

3.)    In einem Wasserbad die weiße Schokolade schmelzen lassen. 
Sollte sie zu dickflüssig sein, dann ein kleines Stück Palmin hinzugeben.

4.)    Das Ende eines Stiels in die Schokolade tauchen und dann in den Cake Pop stecken. 
Dann den gesamten Cake Pop eintauchen. 
Die Cake Pops dann auf ein Tablett stellen und im Kühlschrank aushärten lassen.

5.)    Mit Hilfe von Schokoladen Lebensmittelfarbe das Gesicht aufmalen.


Ich wünsche euch allen weiterhin eine schöne 
Vorweihnachtszeit

Alles Liebe Eure Moni


Sonntag, 14. Dezember 2014

Süsse Zaubereien zu Besuch bei Crazy Backnoe

Hallo meine Lieben,

ich wünsche euch einen schönen 3.Advent. Heute ist schon tatsächlich der 14.Dezember. In genau 10 (!!!) Tagen ist Heiligabend und ich muss noch soviel vorbereiten. Aber erst noch einmal zum heutigen Datum. Heute öffnet sich das 14.Türchen und ich bin zu Gast bei der lieben Steffi von
Crazy Backnoe. Ein Besuch auf ihren Blog und Facebook Seite lohnt sich auf jeden Fall. Unbedingt vorbei schauen.
Da ich in diesem Jahr in drei Adventkalendern zu finden bin, musste ich genau überlegen was ich mache. Wie ihr wisst LIEBE ich Cupcakes und somit habe ich für das heutige Türchen weihnachtliche Cupcakes gezaubert.


Lebkuchen Cupcakes mit Zimt-Sahne-Mascarpone Topping

Zutaten für den Teig

100g Mehl
1 TL Lebkuchengewürz
45g Kakao
1 TL Natron
1 Prise Salz
60g Butter
80g Zucker
1 Ei
180ml Buttermilch

Zubereitung Teig

1.) Butter und Zucker schaumig rühren
2.) Ein Ei dazu geben und vermengen
3.) Das Mehl mit Lebkuchengewürz, Kakao, Natron und Salz vermengen
4.) Im Wechsel mit der Buttermilch zur Butter-Zucker-Ei-Mischung geben
5.) Den Teig in Muffinförmchen füllen und bei 180Grad ca. 20min backen


Zutaten für das Topping

weiße Candy Melts oder weiße Kuvertüre
weiße Sprinkles
1 Becher Sahne
3-4 EL Mascarpone
Sahnesteif
Grüne Lebensmittelfarbe
Monin Zimtsirup
evtl. noch Zimtpulver


Zubereitung Topping
1.)Die Candy Melts im Wasserbad schmelzen und 
auf die abgekühlten Cupcakes streichen.
Bevor die Candy Melts getrocknet sind, die weißen Sprinkles drüber geben 
damit es aussieht wie ein bisschen Schnee

2.) Die Sahne in ein hohes Gefäß geben. 
Das Tütchen Sahnesteif, Lebensmittelfarbe und den Sirup hinzugeben. 
Alles zusammen aufschlagen, aber nicht komplett steif schlagen. 
Die Mascarpone hinzufügen und alles komplett steif schlagen. 
Die Masse in einen Spritzbeutel füllen und auf den Cupcakes toppen. 
(Bitte immer große Tüllen nehmen, dann klappt das auch mit den wundervollen Toppings)




Ich wünsche euch allen einen schönen dritten Advent

Alles Liebe 
Eure
Moni
Montag, 8. Dezember 2014

{Rezension} Feine Fest Gugl

Hallo meine Lieben,

mein Bücherregal wächst und wächst und ich freue mich sehr darüber. Heute möchte ich euch ein weiteres Buch vorstellen welches ich aus dem Südwest Verlag zur Verfügung gestellt bekommen habe. Vielen Dank dafür. Ach vielleicht sollte ich euch das Buch auch nennen *lach*
Feine FestGugl - Weihnachtliche Backideen für kleine Guglhupfe.



mit 24 Geschenkschachteln und 48 Glückskärtchen

Gebundenes Buch, Pappband, 64 Seiten
ISBN 978 3 517 09306 2
€ 12,99
Verlag Südwest



Das sagt der Verlag;
Das neue Gugl- Set "Feine Fest Gugl" von Chalwa Heigl- bestehend aus einem Buch und 24 Geschenkschachteln und 48 Glückwunschkarten- enthält viele kreative Ideen für die Adventszeit:
Im Buch enthalten sind vielfältige Rezepte wie klassische Kuchenideen, raffinierte Schokovariationen und pfiffige Minikuchen für Kinder jeden Alters. Überraschende Ideen für Guglkerzen oder Guglpralinen ergänzen die Sammlung. Und aus den 24 Geschenkschachteln und 48 Glückskärtchen, die dem Set beiliegen, entstehen im Nu ein individueller Gugl Adventskalender bzw. einzigartige Geschenke.

Samstag, 6. Dezember 2014

Ho,Ho,Ho...Miss Santa zu Besuch beim Kuchenbäcker

Hallo Ihr Lieben,

heute ist tatsächlich schon der 6.12.2014...Wie die Zeit rennt und wir sind schon mitten im Adventskalender Fieber. Ich liebe Adventskalender, auch wenn ich selber zu Hause gar keinen habe.
Umso lieber beteilige ich mich an Blogger Adventskalender Aktionen. Heute bin ich zu Gast beim lieben Tobias alias Der Kuchenbäcker. Als er einen Aufruf gestartet hatte, das er für seinen Kalender Blogger suchen würde war ich sofort dabei. Noch mitten beim Essen während des Bloggerdinners in Esslingen habe ich Tobi eine email geschickt. Und Zack war ich dabei. Nun musste ich dann aber mal überlegen was ich so zaubern werde. Ohne zu wissen, das ich zu Gast am 06.12. sein werde habe ich mich für Kekse mit Royal Icing entschieden. Irgendwie bin ich auch direkt auf Miss Santa gekommen.



 Kekse 
(nach Peggy Porschen)

200g weiche Butter
200g feiner Zucker
1 leicht verrührtes Ei
400g Mehl
Mark einer Vanilleschote

Zubereitung

1.) Butter, Zucker und Mark der Vanilleschote miteinander vermengen

2.) Das Ei zur Butter- Zuckermischung geben und unterrühren

3.) Zum Schluss das Mehl unterheben und nur so lange rühren 
bis ein bröckliger Teig entstanden ist

4.) Den Teig zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie wickeln 
und 1 Stunde ruhen lassen

5.) Auf einer bemehlten Arbeitsfläche den Teig ausrollen und ausstechen

6.) Die Kekse auf ein Backblech legen und noch einmal 30 Minuten ruhen lassen

7.)  Backofen auf 180Grad (Ober-Unterhitze) vorheizen


8.) Die Kekse 5-6 Minuten backen



Royal Icing

1 Eiweiß
250g Puderzucker, gesiebt
1 Spritzer Zitronensaft

Zubereitung
1.) Alle benötigten Werkzeuge müssen fettfrei sein

2.) Das Eiweiß mit dem Zitronensaft kurz miteinander verrühren

3.) Nach und nach Puderzucker unterrühren

4.)  Ich nutze immer meine Küchenmaschine für die Herstellung,
man kann aber auch einen Handmixer nehmen

5.) Wenn man das Icing genau beobachtet müssen steife Spitzen entstehen,
 dann sollte das Icing fertig sein

6.)Wer zum ersten Mal Icing selber herstellt, 
kann sich bei YouTube auch gute Videos dazu anschauen, denn
es ist schon sehr hilfreich zu sehen wie die Konsistenz aussehen sollte

7.) Dann habe ich für die Mrs.Santa Cookies einen Teil des Icings rot eingefärbt, in einen Spritzbeutel mit kleiner Tülle gefüllt und den normalen Keks in Mrs.Santa verwandelt.


 Ich wünsche euch allen einen tollen
Nikolaustag....

Alles Liebe 
Eure Moni

Sonntag, 30. November 2014

{Rezept} Nur ein einfacher Rührkuchen??!! Oder vielleicht auch nicht

Hallo meine Lieben,

jetzt ist doch schon tatsächlich der erste Advent. Irgendwie ist das Jahr schon wieder ganz schön schnell vorbei gerast. Es ist auch ziemlich viel passiert. Aber keine Angst ich fange jetzt nicht mit einem Jahresrückblick schon im November an.
Ich schaue mir in der letzten Zeit immer wieder gerne wundervolle Bilder auf Pinterest an, speicher sie ab. Manche Sachen bleiben dann immer wieder in meinem Kopf und auf meiner Papier To Do Liste. Und nun möchte ich euch heute etwas zeigen, was schon lange in meinem Kopf gewesen ist.



Kuchen mit Überraschung

Zutaten

325g Mehl
1 Prise Salz
3 1/2 TL Backpulver
210g weiche Butter
150g Zucker
3 Eier
1/2 TL Zimt
275ml Milch

Zubereitung

1.) Zucker und Butter mit Hilfe der Küchenmaschine oder Handrührgerät cremig schlagen
2.) Die Eier einzeln unterrühren
3.) Das Mehl mit Backpulver, Zimt und Salz vermischen
4.) Im Wechsel mit der Milch zu der Butter-Zucker-Eier Mischung geben
Samstag, 22. November 2014

{Rezension} Wir feiern!

Hallo meine Lieben,

es ist heute schon etwas spät und es sollte schon ein Post bei euch im Netz sein...Manchmal ist das Leben 1.0 aber dann doch so stressig, das es nicht klappt. Aber ich glaube ihr werdet es verkraften *lach*
Ich habe ja noch einige Bücher auf Lager die ich euch vorstellen möchte. Eines liegt nun neben mir und ich bin so begeistert. Der TOPP Verlag hat mir das Buch "Wir feiern!" zur Verfügung gestellt. Vielen lieben Dank dafür.



Hardcover
136 Seiten 
mit Printables auf CD-ROM und Teller Tattoos
ISBN 9783772459849
€ 19,99


Als ich im Netz mich auf die Suche begeben habe nach den Autorinnen, musste ich ein wenig schmunzeln.Denn ich habe sie schon bei Instagram geliked und fand ihren Account schon länger toll.Aber manche Sachen, so z.B. das sie ein Buch geschrieben haben ist bei mir vorbei gegangen.
Simone und Stefanie sind Hersteller für Dekorationsartikel und Party Supply

Das schreibt der Verlag über das Buch;
Tolle Ideen für Feste mit der Familie, mit Freunden, mit Kindern! Mit Ideen für: Osterkaffee, Kindergeburtstag, Grillparty, Picknick, Einschulung, Dinner, Advent, Silvester. Mit vielen wunderschönen Printables zum Ausdrucken auf CD-ROM geht die Vorbereitung für ihre Feier ganz schnell. Inklusive 25 Teller Tattoos!

Aus dem Vorwort:
"Anlässe für Feierlichkeiten gibt es rund ums Jahr genug und wir finden, dass jede schöne Party auch immer eine sensationelle Deko verdient – mit viel Liebe zum Detail und dem Wow-Effekt. Für uns ist Party-Deko eine Leidenschaft, wir stylen mit Hingabe jede noch so kleine Kleinigkeit, damit alles perfekt zusammenpasst und die Gäste begeistert sind. Und weil uns das Planen und Schmücken von Festen so glücklich macht, wird bei uns jeder mögliche Anlass für ein tolles Fest genutzt und der Tag zu einem ganz besonderen gemacht!
Diese Begeisterung möchten wir gern weitergeben. Dieses Buch war schon lange ein Traum von uns: All den schönen Festen und Partys ein gemeinsames Dach geben zu können, unter das die unzähligen Inspirationen, Dekorations-Ideen und DIY-Projekte schlüpfen können und hoffentlich ganz vielen Menschen Freude bereiten. Wir möchten inspirieren und Lust darauf machen, die saisonalen Feste und Anlässe im Jahr für tolle Dekorationen zu nutzen.“ (Simone Knappe, Stefanie Lautenschläger)

Das sage ich zu diesem Buch
Dieses Buch ist der reinste Hammer. Ich liebe solche Bücher, mit einer Kombination aus Rezepten und Dekorationsvorschlägen. Ich weiß jetzt schon das ich den Weihnachts Sweet Table nachbauen werde. Was ich ganz toll finde, das es eine CD ROM gibt, auf der man Printables findet. Eine wunderschöne Idee. Ich kann dieses Buch nur empfehlen. Wie gut das bald Weihnachten ist und man dieses Buch ruhig auf den Weihnachtszettel schreiben könnte. Wenn ich den Sweet Table gebaut habe, werde ich natürlich euch teilhaben lassen.


In diesem Sinne drücke ich meine Nase 
noch mal in das Buch und schaue was ich noch so brauche.

Bis Bald Eure
Moni


Sonntag, 16. November 2014

{Nachgebacken} Ofenberliner

Hallo meine Lieben,

kennt ihr das...Ihr schaut im www und findet immer wieder wundervolle Rezepte, die nicht nur toll aussehen sondern auch nach "du willst mich auch backen" anhören.

So ist es nun mit den Ofenberlinern....Ich liebe Berliner, aber so echte Originale habe ich noch nicht gebacken. Nun finde ich die Variante der Ofenberliner einfach spitze und somit habe ich sie nachgebacken. Ich glaube es gibt viele Rezepte, meines habe ich von Marlene von Marlenes sweet things. Es ist wirklich sehr sehr lecker.



Ofenberliner

350g Mehl
1 Ei
150ml lauwarme Milch
1/2 Würfel frische Hefe
4 EL Zucker
3 EL zimmerwarme Butter
1 Prise Salz
Marmelade oder in meinem falle Vanillepudding
geschmolzene Butter
Puderzucker

Samstag, 8. November 2014

Gewinnerin des Give Aways...

Hallo Ihr Lieben,

ich habe doch glatt die Auslosung des Give Aways verpasst. Irgendwie war meine Woche total vollgepackt und so ist es mir total durch die Lappen gegangen. Aber ich bin auch momentan eine kleine Jet Setterin *lach*
Erst war ich ja in Esslingen und der Schweiz...Dann auf der Eat&Style in Köln und gestern habe ich an einem Bloggerevent von Hema in Essen teilgenommen...Wo soll das nur Enden ?!....

So nun aber genug gequatscht. Ich möchte mich bei allen Teilnehmern bedanken.Besonders für die so super lieben und tollen Worte. Ich bin echt sprachlos (und das passiert nicht so oft). Vielen vielen lieben dank...

Insgesamt haben 47 Personen teilgenommen. Das habe ich dann bei Random.org eingegeben...


HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH

LUISA 

Bitte melde dich per email bei mir, damit ich dir das Paket zukommen lassen kann....

Alle anderen bitte nicht traurig sein, das nächste Give Away kommt mit Sicherheit...










Mittwoch, 5. November 2014

{Rezension} Beschwipste Kuchen&Torten

Hallo meine Lieben,

es ist heute wieder Samstag und somit stelle ich euch ein neues Buch vor. Letzte Woche habe ich das Buch "Beschwipste Kuchen&Torten" aus dem Bassermann Verlag erhalten. Ich bedanke mich recht herzlich beim Bassermann Verlag für das Exemplar.



Gebundenes Buch
96 Seiten
farbig bebildert
ISBN 978 3 572 08153 0
14,99 €

Das sagt der Verlag über dieses Buch

Lieblingskuchen mit "Umdrehungen"

Trunken vor Glück machen diese Leckereien! Geliebter Eierlikör, köstlicher Amaretto,spritziger Champagner oder aromatischer Whiskey. Geistvolle Ingredienzien geben- vereint mit zarter Sahne, schmelzender Creme, frischen Früchten, knusprigen Nüssen und verführerischer Schokolade- Torten und Kuchen ihren ganz besonderen Pfiff. In diesem liebevoll gestalteten Backbuch finden die raffinierte Rezeptideen sowie eindrucksvolle Deko- Tipps für süße Sünden mit Alkohol. Die detaillierten Anleitungen führen auch den Backanfänger Schritt für Schritt zu neuen Lieblingstorten im großen, kleinen und Miniformat.


Die Rezepte sind unterteilt in zwei Kategorien
- Feines mit Wein, Sekt und Likör
- Köstlichkeiten mit Hochprozentigem

Das sage ich zu diesem Buch
Ich habe schon einige Bücher aus dem Bassermann Verlag und sie gefallen mir wirklich sehr gut. Die Bilder in diesem Buch sind sehr ansprechend und schon bei den Namen der Rezepte will ich die Rührschüssel rausholen. Nur habe ich nicht alle Sorten an Alkohol im Hause.
Ich weiß aber jetzt schon welche Torte ich mal Testen werde an den Feiertagen. Ich finde wenn man Alkohol in Gebäck nimmt, sollte dieser dennoch dezent sein. Das Rezept welches ich getestet habe, hatte auch dezent einen leichten Alkoholgeschmack. Die Rezepte sind leicht und einfach geschrieben und gehen leicht von der Hand.

Sonntag, 2. November 2014

{Give Away} Schaut schnell vorbei

Hallo meine Lieben,

jetzt beginne ich diesen Post schon das dritte oder vierte Mal. Irgendwie habe ich heute einen Knoten in meinem Kopf. Aber ich möchte mich bei euch bedanken. Wofür? Nun ja, für so viele Klicks, Likes und Kommentare auf Facebook und Instagram und natürlich auch hier auf dem Blog.
Zwischendurch frage ich mich echt, ob mein Blog wirklich so interessant ist. Meine Fotos sind nicht immer der Brüller. Ich finde andere Blogs soviel toller als meinen. Aber dann denke ich auch wieder rum, es ist MEIN Blog...Mein Blog ist so wie ich. Manchmal ein wenig chaotisch und verpeilt. Aber ich bemühe mich.
Und heute möchte ich mich für euer Durchhalte Vermögen bedanken. Ich habe da etwas wundervolles für euch entdeckt. Einen ganzen Beutel voller toller Sachen, den ich noch vom Bloggerdinner im März hier liegen hatte. Und nun möchte ich Ihn an einen von Euch weitergeben.


Inhalt
1 Cupcake Set der Firma Birkmann
1 Backmischung Chai Cupcakes von den Backschwestern
1 Macaronmatte und 1 Macaronmix von Silikomart
1 Espressozucker von Drehmal
1 Maskingtape von schön-verpackt
1 Überraschungstüte von Casa di Falcone
1 Block und 1 Mini Torte von Caros Zuckerzauber
1 Überraschungstüte von alles für selbstmacher





Was könnt ihr machen um all dieses zu gewinnen?
Es ist eigentlich ganz einfach....

1. Hinterlasst einen Kommentar unter diesem Post

2. Mindestens 18 Jahre alt sein

3. Eine deutsche Postanschrift besitzen

4. Wer mag kann gerne meine Seite bei Facebook oder auch Instagram liken
(ist aber keine Pflicht um hier mitzumachen)

5. Bitte keine anonymen Kommentare hinterlassen, einen Namen 
benötige ich schon um später dann aus zu losen

6. Das Gewinnspiel startet heute und läuft bis 
Donnerstag, 06.11.2014 um 19.00 Uhr


Ich wünsche euch allen viel Glück....

Liebe Grüsse
Eure Moni


Samstag, 1. November 2014

{Rezension} Backen von Christine Bergmayer

Hallo meine Lieben,

es ist schon wieder Samstag und das heißt ich zeige euch ein neues Buch aus meinem Bücherregal.
Schon der Titel passt perfekt BACKEN! von Christine Bergmayer. Dieses Exemplar wurde mir von dem Südwest Verlag zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür.




Backen!
Christine Bergmayer

Südwest Verlag
Gebundenes Buch
208 Seiten
ca.110 Farbfotos
ISBN 978 3 517 09271 3
24,99 €


Heute mal zuerst ein paar Fakten zur Autorin; 

Christine Bergmayer ist Konditormeisterin. Seit mehr als 15 Jahren ist sie selbständig, zuerst mit einem Cafe in Regensburg, seit 5 Jahren jetzt in Hamburg. Hier backt sie in eigener Backstube zusammen mit drei Mitarbeitern und großer Leidenschaft. Auf Bestellung gibt es Torten für Hochzeiten und Geburtstage. Für große Events erfindet sie eigene Gebäck- und Tortenkreationen. Ihre Deko aus Marzipan und Zuckerguss, ihre Fantasie und ihr künstlerisches Talent haben sie zu einer Ausnahme Konditorin gemacht. Das ist der Grund, dass sie für die Buch- und Zeitschriften Verlage einer der gefragtesten Food-Stylistinnen ist, u.a. arbeitet sie für Guner + Jahr und für den Bauer Verlag. Sie entwickelt Backrezepte im Auftrag und für Dr. Oetker und essen&trinken. Für Essen&Trinken moderiert sie auch die Backschule auf Youtube.
(Quelle; randomhouse.de)


Als ich mir das durchgelesen habe, zog ich innerlich meinen Hut. Im Buch selber wird auch noch mehr zu ihrem Werdegang erzählt. Einfach toll. In ihrem Buch steht auch ein Satz, den ich genauso unterschreiben kann " Das Wichtigste beim Backen ist Zeit. Nehmen sie sich Zeit. Backen ist wie Yoga." Und genau das ist es für mich...Yoga..Backen ist mein Entspannungsprogramm. 
Umso gespannter war ich auf den Inhalt des Buches.
Hier ein kleiner Einblick in das Inhaltsverzeichnis des Buches. 



Samstag, 25. Oktober 2014

Mein Wochenende oder auch was länger

Hallo meine Lieben,

das letzte Wochenende war total aufregend und ich habe mich schon Monate vorher gefreut wie ein kleines Kind kurz vor Weihnachten. Denn es war wieder Cake Germany Zeit. Diesmal ganz frisch und zum ersten Mal in Esslingen. Ein Wochenende davor war die Tortenshow in Hamburg. Da musste ich schon gut überlegen wo fahre ich nur hin. Aber ein kurzer Plausch mit Marlene und dann war klar, es wird gebucht für Esslingen. Marlene kam dann auf die Idee das ich ja noch einen Tag länger bleiben könnte und dann auch bis Zürich statt bis nach Stuttgart fliegen könnte.
Interessanter weise war der Flug günstiger nach Zürich. Also vor ein paar Wochen habe ich dann den Flug gebucht (ohne zu wissen was das noch für ein Desaster wird) und im Kopf immer wieder überlegt was soll ich nur mitnehmen ;-)

Dann war es auf einmal Freitag Nacht, 17.10.2014...Ja genau Nacht!!! Denn ich bin um 3.00Uhr morgens aufgestanden, habe mich fertig gemacht und Herr F. hat mich dann gegen 4.00uhr zum Flughafen gebracht...Ich war so früh da, das sogar das Boarding Personal noch gar nicht am Schalter gewesen ist..Egal, es war mein zweiter Flug und so ganz alleine aber es hat alles gut geklappt...

Und dann war es soweit, der Flieger ist pünktlich gelandet. Meinen Koffer habe ich auch recht schnell erhalten und dann ging es schon mit totaler Vorfreude raus und was mich da erwartete muss ich euch zeigen...


Marlene erwartete mich mit diesem Schild am Ausgang...Ich musste echt lachen, aber hatte auch Tränen in den Augen vor Rührung. Das ist so lieb von ihr gewesen...Mit Schild und Gepäck ging es zum Auto und dann ab nach Esslingen.
Ich muss euch sagen, Esslingen ist eine so verdammt schöne Stadt. Der reinste Wahnsinn. Das Wetter war am kompletten Wochenende total super...Wir waren in einem kleinen Hotel, welches von vielen Tortenleuten gebucht worden ist. Irgendwie taten mir die anderen Gäste schon leid, denn kaum hatte man sich entdeckt ging das laute "AAHHHH...OOOHHH...endlich sieht man sich wieder" los...
Ach ist das immer toll wenn man so liebe Menschen dann nach ein paar Monaten wieder sieht.

Am Samstag und auch Sonntag waren wir dann auf der Cake Germany... Auch dort war es einmalig...Viele bekannte Gesichter wieder getroffen und viele neue Menschen kennengelernt.
Und das ist jedes mal so wundervoll...Denn ein Hobby verbindet...Dieses Mal habe ich aber nicht so viele Fotos gemacht, denn irgendwie habe ich viel geguckt...Und ich weiß das aber auf anderen Seiten ganz viele Fotos sind.  Hier eine kleine Auswahl der Torten...



Wer mal die Möglichkeit hat, nach Esslingen zu reisen dann solltet ihr das auf jeden Fall machen.
Esslingen ist eine so wundervolle Stadt. So mega tolle Häuser und kleine Läden. Einfach wundervoll. Was natürlich auch super gewesen ist, das Wetter.

Dies wird mit Sicherheit nicht mein letzter Besuch in Esslingen gewesen sein. Und es ist auch immer wieder eine RIESEN Freude alle wiederzusehen.
Am Sonntag Nachmittag ging dann unsere Reise weiter. Denn ich hatte erst einen Rückflug für Montag gebucht und so bin ich noch mit Marlene`s sweet things in die Schweiz gereist. Ach was das ein toller Urlaub. Auch wenn der mir zwangsmäßig verlängert worden ist. Denn ich war von den Lufthansastreiks betroffen und bin dann erst am Mittwoch zurück geflogen. So hat Marlene mir aber dann am Montag noch so einiges von der Schweiz gezeigt. Total begeistert war ich von den Bergen. Denn was ich bei uns als Berge bezeichne, ist vielleicht ein kleiner Hügel. Das Wetter hat auch mitgespielt.


Dies Bild ist keine Postkarte, sondern von mir persönlich geschossen...Ist das nicht ein toller Ausblick.Sooo toll...



Abends bei Marlene erwartete mich dann noch an meinem Gastbett eine kleine Überraschung. Das ist ist so mega lieb gewesen, das ich es euch auch zeigen muss.

Also sowas tolles stand noch nicht einmal in unserem Hotel. Ich finde das so mega süss...Ich habe mich sehr wohl gefühlt. Wie oben schon erwähnt, habe ich dann ein paar Tage länger in der Schweiz verbracht. Aber Marlene und ich haben die Zeit gut genutzt. Es wurden dann ein paar Fortbildungstage draus. Sie hat mir gezeigt wie man Rosen macht, so auf die einfache Art und Weise. Und ich bin sehr stolz auf mich das ich es verstanden habe. Dann habe ich ihr das Royal Icing gezeigt und wir haben auf Keksen geübt. Und eigentlich haben wir dann den Dienstag fast nur am Tisch gesessen und ausprobiert und geübt...Ach das so herrlich...

Tatsächlich ging dann mein Flieger am Mittwoch Nachmittag..Bevor Marlene mich allerdings nach Zürich gebracht hat, haben wir noch einen Abstecher nach Winterthur in ein Cupcake Laden gemacht. Denn wir hatten am Wochenende in Esslingen keinen Cupcake und das geht ja mal gar nicht *lach*...So ein süsses Shabby Schick Cafe...Und die Cupcakes haben auch sehr gut geschmeckt. Ich könnte jetzt noch viel viel mehr schreiben, aber ich möchte euch auch nicht langweilen.
Für alle die im nächsten Jahr überlegen nach Esslingen zu reisen (ich meine die nächste ist im November) kann ich nur sagen MACHT ES!!! Schon alleine wegen der Stadt...

In diesem Sinne wünsche ich euch allen noch einen schönen Abend und bis Bald....

Süße Grüsse
sendet Euch
Moni

{Rezension} Easy Cake Pops


Hallo meine Lieben,

falls es euch aufgefallen ist, musste ich einen Samstag aussetzen mit meiner Buchreihe. Denn leider hat was mit dem terminieren nicht geklappt und ich war das Wochenende in Esslingen/Schweiz.
Aber nun hole ich es heute nach. Ein neues Buch liegt in meinen Händen. Vielen lieben Dank geht an den Südwest Verlag für dieses Exemplar. Ich liebe es ja neue Rezepte zu testen und somit auch bei den Cake Pops...Eigentlich kann man viele eigene Kreationen entwickeln, aber manchmal ist ein Buch doch echt gut.



Kay-Henner Menge

Paperback, 96 Seiten
ISBN 978 3 517 09296 6
Südwest Verlag
9,99€

Inhalt
Einführung
Einfach am besten
Fantasievoll gefüllt
Überraschend schön
Die Cakepop Party
Verzieren, verpacken, verschenken


Das sagt der Verlag über dieses Buch:
Schnell, einfach, aber besonders: Hier kommen die "Easy Cakepops" : Genuss am Sti(e)l,
der nicht nur lecker schmeckt, sondern auch Spaß macht! Kleine Kuchenstücke werden geformt,
auf Stiele gespießt und anschließend verziert. Das Buch bietet ganz einfache und schnelle Rezepte, 
denn alle Cakepops werden aus Keksen und fertigen Kuchen gemacht. Je nach Anlass werden sie 
dann besonders verziert- der Wow-Effekt ist garantiert! Überraschende Ideen für bunte Dekorationen
und kreative Verpackungen, die aus den Cakepops wunderbare Geschenke zaubern, ergänzen die Sammlung. Also auf zum einfach-sti(e)lvollen Genuss!

Das sage ich zu dem Buch:
Eigentlich habe ich ja immer mein Standard Rezept für Cake Pops, aber dieses Buch ist voll 
mit tollen Rezepten. Für Leute die auch nicht gerne backen, ist das Buch auf jeden Fall
auch sehr gut. Denn man kann Fertigkuchen nutzen. Für den Fall das man doch selber 
backen möchte, steht im ersten Teil zwei Rezepte. Da ich ja gerne backe, würde ich 
die gebrauchten Kuchen für die Cake Pops schon selber backen. 
Ansonsten gefällt mir das Buch sehr gut, ich liebe einfache schnelle Rezepte.
Und ich finde auch wenn man noch keine Erfahrung gemacht hat mit Cake Pops, ist es hier sehr gut erklärt und man kann schöne tolle Pops herstellen. Ebenfalls gefallen mir die Bilder, die zu jedem
Rezept dazu gehören. Also auf geht es ans testen eines der Rezepte.




Schokolade- Vanillecreme- Cake Pops

Für ca. 16 Cake Pops
2 Pakete Schokokekse mit Vanillecreme (O*reo)
(je 225g pro Packung)

90g Doppelrahmfrischkäse
3 Pakete Vanillekuchenglasur
(ich habe für meine Cake Pops weiße Candy Melts genommen)

Cake Pop Stiele

Zubereitung

1.) Fünf Kekse von einander lösen und die Vanillecreme abkratzen und 
an die Seite stellen. Die Kekse habe ich dann in einen Gefrierbeutel gepackt und 
mit meinem Nudelholz drauf gehauen, damit kleine Krümel entstehen.
Diese Krümel an die Seite stellen.

2.) Dann die restlichen Kekse entweder auf die selbe Art klein hacken oder
mit einem Mixer. Ich habe dann meinen Stabmixer genutzt. Denn mit der
Vanillecreme in der Mitte ist das schon besser. 

3.) Den Frischkäse in eine Schüssel geben und die Krümel dazu geben. Beides 
miteinander vermengen, bis eine glatte Masse entstanden ist.
Diese Masse nun mit den Händen zu Kugeln formen.

4.) Man kann dann entweder die Kugeln für einige Zeit in den Kühlschrank 
legen oder auch in die Tiefkühlung.

5.) Im Wasserbad die Candy Melts schmelzen. Ich gebe immer noch ein Stückchen
Kokosfett hinzu, dann werden die Melts ein bisschen flüssiger.

6.) Die Kugeln aus dem Tiefkühler holen. Einen Stiel kurz in die Schokolade tauchen und 
dann in die Kugel stecken, kurz antrocknen lassen und dann die Kugel komplett dippen.
Bevor die Glasur trocken wird einige von den Kekskrümeln drüber streuen.

7.) Herr F. hat mir vor einiger Zeit ein Cake Pop Board selber gebaut. Man kann sie aber zum trocknen auch in Styropor stellen. 




Süsse Grüsse
sendet Euch
Moni



Samstag, 11. Oktober 2014

{Rezension} Tarte & Tartelettes von Aurelie Bastian

Hallo meine Lieben,

ich habe so viele neue Bücher in meinem Schrank und ich möchte euch daran teilhaben lassen, denn ich bin sehr begeistert. Ich habe mir nun überlegt eine mehrwöchige Buchreihe zu starten. Jeden Samstag stelle ich euch ein Buch mit meiner eigenen freien Meinung vor. Meist habe ich aus den Büchern auch etwas gebacken, an dem ich euch natürlich auch teilhaben lassen möchte. Ich bedanke mich an dieser Stelle bei der Randomhouse Verlagsgruppe für dieses Exemplar.



Den Anfang macht das neue Buch von Aurelie Bastian

Gebundes Buch
ISBN 978 3 572 08170 7
12,99€




Das schreibt der Verlag über das Buch von Aurelie Bastian;

Verführerisch-zarte Kuchen
Sie sind so zart und fein, knusprig und vielseitig, so schnell zu machen und immer wieder ein Genuss: Tartes und Tartelettes, diese feinen französichen Kuchen. Verwöhnen Sie sich einfach öfter damit – wunderbare Rezepte finden Sie in diesem Buch von Aurélie Bastian.

Aurélie Bastian kocht und backt französisch – in Deutschland – und sie teilt ihre Rezepte auf ihrem deutschsprachigen Blog "www.franzoesischkochen.de" sowie in der Sendung "mdr-Sachsen-Anhalt heute" mit einer großen Fangemeinde. Hier kommen ihre besten Rezepte für Tartes und die kleinen Tartelettes – alle von ihr selbst ganz wunderbar fotografiert. Ein Buch für Liebhaber guten Gebäcks.

Das denke ich über das Buch:

Ich finde das Buch von außen schon sehr ansprechend, das war auch schon bei ihrem Macaronbuch so. Beim ersten durchblättern gefielen mir auf Anhieb gleich ein paar Tarte Rezepte. Seitdem ich eine neue Form besitze, bin ich verrückt nach neuen Rezepten und da kam mir das Buch grade recht.
Wie in ihrem Macaronbuch beschreibt sie in Bildern wie man den Tarte Teig am besten herstellt. Und ich muss sagen, ich bin von der Zubereitung sehr begeistert. Es geht schnell und einfach.
In ihrem Buch stehen Rezepte, Umrechnungstabellen, Anleitungen zum befüllen. Ich habe mich dann für das Rezept Aprikosen- Rosmarin- Tarte zu testen. Allerdings mit einer Abwandlung.




Sonntag, 28. September 2014

{Sonntagssüß} Quarkbällchen

Hallo meine Lieben,

ich melde mich heute aus meinem Krankenlager. Ich bin seit letzter Woche krank. Die Nase läuft, Kopfschmerzen, festsitzender Husten. Zu allem übel habe ich nun Herrn F. angesteckt und ihr wisst mit Sicherheit das dies noch eine Stufe schlimmer ist. Es tut mir sehr leid, liebe Männerwelt aber ihr seit doch ein bisschen wehleidiger wenn ihr krank seit.
Ich bin auf dem Weg der Besserung, wobei mir der Husten umbringt. Das ist nicht schön.
Appetit hatte ich heute auch irgendwie noch nicht, aber ich habe seit Tagen die Quarkbällchen meiner Oma im Kopf und da durch Zufall Quark abläuft, habe ich dann mal eben schnell ein paar Bällchen gezaubert. Eigentlich mag ich den frittierten Geruch im Haus so gar nicht, aber wenn es Quarkbällchen gibt muss ich immer direkt an meine Oma denken. Und ich mache sie nur alle Jubeljahre.Bei meiner Oma gab es Quarkbällchen immer an Neujahr. Eine wirklich sehr schöne Tradition. Heute möchte ich euch teilhaben lassen, auch wenn es noch nicht Neujahr ist.




Quarkbällchen

500g Mehl
500g Quark
1 TL Salz
250g Zucker
1 Pck. Backpulver
1 Pck. Vanillezucker
4 Eier

Öl zum frittieren

Zubereitung

1. Aus Mehl, Quark, Salz, Zucker, Backpulver, Vanillezucker 
und den Eiern einen Teig herstellen.

2. Das Öl entweder in einem Topf oder direkt in einer 
Friteuse erhitzen.

3. Mit zwei Löffeln kleine Bällchen formen und in das heiße Öl geben.

4. Die Bällchen drehen sich selber herum wenn sie braun und gar sind.




Ich wünsche euch einen schönen Sonntag
und natürlich

Bon Appetit
wünscht euch
Eure Moni